Berlin – Travel Book

Wie du vielleicht weißt, war ich letztes Wochenende in Berlin bei meinem Bruder. Wir haben das Wochenende sehr genossen und hatten total viel Spaß.

Am Donnerstag den 7. Juni bin ich mit dem Flixbus von Hamburg nach Berlin gefahren. Die Fahrt verging recht schnell und ohne Stau. Nachdem ich in Berlin angekommen bin, musste ich zu Fuß und mit der Tram noch zu meinem Bruder fahren. Etwas später, nachdem ich mich frisch gemacht habe, sind wir bei einer der besten Pizza Restaurants Berlin, essen gegangen. Mein Bruder erzählte mir, dass dort Matthias Schweighöfer, des öfteren Mal seine Pizza ist und dies aus einem guten Grund. Nachdem wir die leckere Pizza verzehrt haben, buchten wir uns über die App Mobike, ein Fahrrad. Mit diesem sind wir dann ein bisschen durch Berlin gefahren. Unser Ziel war zum Schluss eine tolle Aussicht vom Klunkerkranich, wo an diesem Abend brasilianische Musik lief. Wir fühlten uns direkt wie im Urlaub! Es war so ein schöner Abend mit einem tollen Sonnenuntergang über den Dächern von Berlin.

klunkerkranich

sun

 

 

Freitag mussten wir sehr früh aufstehen, was uns recht schwer fiel, da wir spät nach Hause gekommen sind. Sehr schnell, machten wir uns fertig um zur Amerikanischen Botschaft zu fahren. Vor Ort angekommen, mussten wir noch kurz warten und dann konnte ich endlich rein mein Visum beantragen. Ich habe mir das viel schlimmer vorgestellt und ich war auch nach 10 Minuten schon wieder aus der Botschaft raus. Wir haben uns dann erst einmal in eine Bäckerei gesetzt, wo wir frühstückten. Gleichzeitig überlegten wir, was wir noch unternehmen könnten. Es war gar nicht so einfach etwas zu finden, da alles was wir machen wollten erst um 13/14 Uhr aufmachte. Wir wollten aber auch keine „Standard“ Dinge anschauen. Deswegen entschlossen wir uns den alten Flughafen Berlin zu besichtigen und machten eine Tour durch Gänge die man unter einem Flughafen nicht erwartete. Es war sehr interessant und wir hätten am liebsten die beiden anderen Touren noch gemacht. Am Abend, nachdem mein Bruder von der Arbeit gekommen war, sind wir noch durch einen Park gelaufen und haben die Zeit genossen.

zentraler flughafen

lager flughafen

Am vorletzten Tag, den Samstag, sind wir mit der Tram zu einem Bergwerk Kletterpark in Berlin gefahren. Dort hatten wir 2 Stunden Zeit um zu klettern. Zugegeben, fiel es mir schon schwer, da ich Höhenangst habe. Aber ich würde sagen, dass ich mich gut geschlagen habe und ich bin auch ein wenig stolz auf mich. Den letzten Abend haben wir   noch mit meiner Gastfamilie gesprochen, damit sie meinen Bruder kennenlernen.

bergwerk berlindraußen bergwerk

Und dann war es so weit…der letzte halbe Tag begann. Mein Bruder hatte mich überrascht und wir haben zusammen ein Exit Game gespielt. Ich muss sagen es war so cool und ich war echt überrascht wie man die Rätsel lösen musste und auf was für Ideen die Hersteller kamen. Nach meinem ersten Exit Game, habe ich meine Sachen zusammen gepackt und wir sind los gegangen. Mein Bruder Richtung Arbeit und ich zum Flixbus.

Foto 10.06.18, 11 54 37

Damit war meine Reise nach Berlin zu Ende.

Bis bald,

Eure Sabrina

Verfasst von

Ich bin Sabrina, 18 Jahre und wohne in der Nähe von Bremen. Nun bin ich seitdem 25. Juni 2018 als AuPair in Amerika und werde dich bei meiner Reise mitnehmen.

2 Kommentare zu „Berlin – Travel Book

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s