Utah & Idaho – Follow Me Around

Nachdem ich drei tolle Tage in Chicago, Illionois hatte, ging für mich die Reise nach Utah & Idaho weiter. Ich finde die beiden Staaten sind keine Typischen Urlaubsziele unter AuPairs und anderen Reisenden. In diesem Follow Me Around, möchte ich euch näher bringen, warum ich mich zu diesem Reiseziel entschieden habe.

Ich nehme euch mit in die Vergangenheit, in der für mich eine wichtige Entscheidung fiel.

16.06.2016

Mittlerweile war ich schon vier Tage in Amerika. Am 12.07.2016 ging es vom Flughafen in Amsterdam weiter für ein paar Tage nach New York. Das war der Beginn meiner erste Reise nach Amerika und das mit meiner Folklore Dance Gruppe. Die Tage in New York waren sehr schön und weiter ging es nach Salt Lake City, Utah. Am Flughafen in New York angekommen, holten uns 3 Betreuer aus der Tanzgruppe „Magic Valley Folk Festival“ ab, die uns in Salt Lake City ein bisschen rumgeführt hatten. Dann ging es endlich weiter nach Burley, Idaho zu unserer Gastfamilie. Unsere Gastfamilie empfing uns herzlich und ich freute mich schon sehr mit den Mädels die Zeit dort zu verbringen.

– In der Zwischenzeit –

Wir haben viele Proben, Auftritte, ein bisschen Freizeit mit den Familien und kleines „Sightseeing“. Wo ich hinschaute, sah ich nur die Natur und dass ist es was ichbesondere liebe. Um mich herum Berge, der Snake River und so viele Möglichkeiten für das ganze Jahr. Die Menschen hier, habe ich sehr ins Herz geschlossen und ich weiß der Abschied wird mir schwer fallen.

24.07.2016

An diesem Tag kam die Verabschiedung. Wir hatten in dieser Zeit so viele neue Menschen kennengelernt, Freundschaften geschlossen und einiges Neues entdeckt. Der Abschied fiel mir besonders schwer. Ich fühlte mich hier Willkommen, irgendwo ein Teil der Familie, habe so viele tolle Menschen ins Herz geschlossen und mich in den Ort verliebt. Unsere Reise geht nun aber weiter, nach Salt Lake City zum nächsten Festival.

31.07.2016

Das Festival inSalt Lake City ist nun auch zu Ende. Und somit auch das Ende unserer Reise. Es geht wieder zurück nach Deutschland, zurück in den Alltag, mit vielen tollen Erinnerungen. Ich weiß genau, irgendwann kommt der Momentan denen ich die tollen Menschen hier wieder in den Arm nehmen kann.

Und genau dieser Moment ist genau jetzt gekommen. Am 06. September 2018 ging mein Flug nach Salt Lake City, Utah. Ich verbrachte eine Nacht in einem Hotel und am nächsten Tag holte ich die liebe Mailin, die ich bereits aus der Training School kannte, vom Flughafen ab. Zusammen machten wir uns mit einem Lyft Fahrer, der kein Wort mit uns Sprach, auf dem Weg zur Greyhound Station (Bus) in SLC. Dort angekommen, liefen wir kurz in die Innenstadt um etwas zu trinken und uns kleine kleine Snacks zu kaufen. Die Busfahrt, ging doch recht schnell rum und wir trafen an der Greyhound Station Burley auf den Mann von Bethany. Er brachte uns dann zu der Gastfamilien der wir die Tage verbrachten.

Unsere Gastfamilie kannte ich bereits von dem damaligen Festival. Kristina und ihr Sohn Sam empfingen uns herzlich. Wir waren so müde, dass wir eigentlich nur schlafen gehen wollten. Dennoch entschlossen wir uns, mit ihren zwei anderen Kindern und Sam zu einem Football Spiel zu gehen. Dort hatten wir eine menge Spaß und wir lernten, fast die ganze Familie kennen. Ok, es war nicht die ganze Familie, aber es fühlte sich so an. An dem Abend hatte ich auch die Gelegenheit in einen amerikanischen  Rettungswagen hinein zuschauen. Für mich war es sehr interessant, da ich Rettungssanitäterin bin. Müde sind wir Abends ins Bett gefallen.

 

Am Samstag hatten wir morgens mit der Familie bei uns imHaus eine kleine Party. Eine Freundin von mir hatte ihre Bridal Shower. Es war so schön dort auch Bethany wieder zu sehen. (Ich musste mir die Tränen unterdrücken). In Twin Falls schauten wir uns unter anderem den Shake River Canyon Rim Trail an, wo auch eine Skulptur der Twins standen, ein Shoppingcenter in den wir etwas Shoppen gingen und den Shoshone Falls. Abends fuhren wir wieder Heim und gingen recht früh schlafen.

Sonntag ging es für uns in die Kirche. Dort traf ich auch noch auf ein paar alten Freunden von mir. Nach der Kirche ging es zu einer „Hallo and Goodbye“ Party. Einer ist gerade von der Mission zurück gekommen und ein anderer ging auf Mission (sie sind Mormonen). Es war auf jeden Fall interessant. Nachdem ging es für uns weiter zur Tochter von unserer Hostmum, wo Mailin, Anna und ich zusammen die Flachwitz Challenge gespielt haben. Kurz darauf haben sich unsere Pläne geändert, wir hatten eine Stunde Zeit um unsere Sachen zu packen, denn wir bekamen die Chance mit zwei Jungs (Freunde aus der Familie) nach Salt Lake City, Utah zu fahren. Diese Gelegenheit machte es für Mailin um einiges einfacher, sonst hätten wir Nachts mit dem Bus fahren müssen.

Die Fahrt verging schnell und wir kamen abends bei Bekannten von unserer Hostmum an. Wir verbrachten mit der Familie einen tollen Abend zusammen.

 

Am nächsten Tag brachten wir Mailin zum Flughafen und der Hostdad mich zu einer Mall. Dort frühstückte ich etwas, war shoppen und ging dann bei MC Donalds Lunch essen. Vor dort aus bestellte ich mir ein Lyft (Taxi) zur East High von High School Musical. Die Lyftfahrt war sehr lustig, denn der Fahrer war der Nachbar von einem Schauspieler aus dem Film (er zeigte mir Bilder mit ihm). Ich muss ehrlich sagen, dass ich etwas enttäuscht war. Die East High ist eine ganz normale High School, wie jede andere. Wen man den Film geschaut hat, erkennt man die Schule nur von außen, den pinken Spinn von Ashley Tisdale und der „Mensa“. Die Bühne und Sporthalle sieht ganz normal aus, so wie der Rest. Also extra für die Schule anzureisen, lohnt sich auf jeden Fall nicht. Abends packte ich nur noch meine Sachen und am nächsten Tag ging es für mich über Denver wieder zurück nach Cleveland.

Ich hoffe, ich konnte euch etwas näher bringen, warum ich es so wunderschön in Utah und Idaho finde. Diese Reise hat mir allerdings auch gezeigt, dass ich lieber alleine Reise.

Bis bald,
Sabrina

Verfasst von

Ich bin Sabrina, 18 Jahre und wohne in der Nähe von Bremen. Nun bin ich seitdem 25. Juni 2018 als AuPair in Amerika und werde dich bei meiner Reise mitnehmen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s